*

 

*

 

 

 

 

  

Pflegt eure Freundschaften - das macht mehr Spaß!

 

 

 

 

Raffaello-Likör

Portionen: 2 Flaschen
  • 20 Raffaelos
  • 300 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 250 g Sahne
  • 200 ml Wodka
  •  
  •  
  1. Zuerst die Raffaelos mit der Milch und dem Zucker in eine Schüssel geben.
  2. Danach alles mit einem Pürierstab zerkleinern und alles gut vermischen.
  3. Am Ende noch die Sahne und den Wodka hinzugeben - nochmal mit dem Pürierstab vermischen. Kalt stellen, bis der Likör getrunken wird

 

 

"The same procedure as every year"

 

Silvesterklassiker:  "Dinner for One" oder "Der 90te Geburtstag"

Miss Sophie feiert ihren 90. Geburtstag. Wie in jedem Jahr lädt sie dazu ihre vier engsten Freunde ein: Sir Toby, Admiral von Schneider, Mr. Pommeroy und Mr. Winterbottom. Diese sind aber alle bereits verstorben, weshalb Butler James ihre Rollen übernehmen muss.

Wenn James stolpert, dann ist Silvester! 

das "Original"

Dinner for One - Das Menü zum Nachkochen

Alljährlich serviert Butler James am Silvesterabend Miss Sophie und ihren Gästen ein Vier-Gänge-Menü. Aber wie lässt sich der Festschmaus eigentlich zubereiten? In der Kulisse einer viktorianischen Küche lüften der Starkoch Anton Edelmann und Moderatorin Julia Westlake das Geheimnis. Edelmann, ehemaliger Chefkoch des Nobelhotels "The Savoy" in London, gibt dem britischen Vier-Gänge-Menü eine internationale Note.

 

Mulligatawny-Suppe (Hühnchen-Curry-Suppe)

Zutaten für die Brühe (für 4 Personen):

  • 2 Hähnchen
  • 1 geschälte und geviertelte Zwiebel
  • 2 geschnittene Karotten
  • 1 geschälte Stange Sellerie
  • 1/2 Stange Porree 
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/2 TL Pfefferkörner

Die Hühnerbrüste aus den Hähnchen heraustrennen und für das Hauptgericht (Gefüllte Hühnerbrust auf Minz-Erbsenpüree) beiseite stellen. Hähnchen samt Innereien und alle weiteren Zutaten in einen großen Kochtopf geben. Mit kaltem Wasser bedecken und 45 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch den Schaum abschöpfen. Suppe durch ein Sieb gießen, das Fleisch von den Hühnerbeinen lösen, in Würfel schneiden und zur Seite legen.

Zutaten für die Suppe (für 4 Personen):

  • 1 geschälte, klein gehackte Zwiebel
  • 4 geschälte und zerdrückte Zehen Knoblauch
  • 100 g eingeweichte Linsen
  • 1/4 TL Samen vom Kreuzkümmel 
  • 2 Nelken 
  • 1 cm frischer geschälter und gehackter Ingwer 
  • 1/2 gehackte Peperoni
  • 1 EL Currypulver 
  • 1 klein geschnittener Apfel
  • 50 g frische geschälte und klein geschnittene Ananas
  • 1/2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Mango-Chutney
  • 1 l Hühnerbrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • glatte fein gehackte Petersilie 
  • Salz
  • Pfeffer
  • ein wenig Öl

Die Linsen zwei Stunden lang einweichen. Kreuzkümmel, Nelken, Peperoni und Ingwer in einen Mörser geben und zu einem Mus zermahlen. Zwiebel in Öl weich und glasig anschwitzen, Knoblauch hinzufügen und eine weitere Minute mitschwitzen. Gewürze und Currypulver dazugeben und zwei Minuten erhitzen. Tomatenmark, Apfel, Ananas, Mango-Chutney, Linsen und Hühnerbrühe hinzufügen und köcheln, bis die Linsen gar sind. Pürieren, durch ein grobes Sieb geben und abschmecken.

Suppe erhitzen, die Hälfte der Kokosmilch und das gewürfelte Hähnchenfleisch dazugeben. Das Ganze in eine Schüssel füllen und mit der restlichen Kokosmilch beträufeln.  ©
Anton Edelmann

 

 


Kross gebratener Schellfisch mit marinierten Kartoffeln

Zutaten für die marinierten Kartoffeln (4 Portionen):

  • 400 g neue Kartoffeln
  • 1 fein geschnittene Zehe Knoblauch
  • 3 fein geschnittene Schalotten
  • 150 ml Weißwein-Essig
  • 400 ml Olivenöl

Kartoffeln mit Schale kochen und pellen. In Scheiben schneiden und in einen tiefen Behälter stapeln. Knoblauch, Schalotten, Essig und Olivenöl in einem Topf erwärmen, über die Kartoffeln gießen und 24 Stunden ziehen lassen.

Zutaten für den Petersilien-Schaum:

  • 5 geschälte und zerdrückte Zehen Knoblauch
  • 300 ml Hühnerbrühe
  • 100 ml Creme fraiche
  • 1/2 Bund grob gerupfte glatte Petersilie 
  • Salz
  • gemahlener Pfeffer

Hühnerbrühe mit Knoblauch kochen und auf die Hälfte reduzieren; Creme fraiche hinzufügen und noch einmal auf die Hälfte reduzieren. Petersilie in kochendem Wasser für 30 Sekunden blanchieren, anschließend in Eiswasser tauchen. Ausdrücken und der Brühe zufügen, für zwei Minuten köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann fünf Minuten auf höchster Stufe mixen, durch ein feines Sieb geben. Um den Schaum zu bilden, mit einem Pürierstab noch einmal schaumig schlagen.

Zutaten für Fisch und Gemüse:

  • 4 Schellfischfilets
  • 2 große rote Paprika
  • 2 große weiße Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Zweig Thymian 
  • Olivenöl

Paprika und Zwiebeln in Scheiben schneiden, Zwiebeln in wenig Olivenöl anschwitzen, bis sie weich sind. Die Paprika hinzufügen und zehn Minuten garen, bis das Gemüse weich ist. Knoblauch und Thymian zusammen mit dem Tomatenmark hinzufügen, köcheln lassen. Die Mischung mit etwas Olivenöl auflockern.

Fischgräten entfernen. Wenig Olivenöl in eine kalte beschichtete Pfanne geben. Die gewürzten Filets mit der Haut nach unten braten, bis die Haut sehr kross ist. Wenden und zwei Minuten in den Ofen (180 Grad) geben, bis sie gerade gar sind.

Die Kartoffeln vorsichtig erwärmen und in der Mitte eines Tellers platzieren. Darauf die Zwiebeln und Paprika sowie den gebratenen Schellfisch geben. Mit warmem Petersilien-Schaum und nach Geschmack mit einer kleinen Salatgarnitur mit Zitronendressing servieren.
©Anton Edelmann

 

 

Gefüllte Hühnerbrust auf Minz-Erbsenpüree

Zutaten für die Hühnerbrust (für 4 Portionen):

  • 4 Hühnerbrüste
  • 100 g blanchierter und grob gehackter Spinat
  • 200 g Ricotta 
  • 2 Eigelb
  • 8 Scheiben dünn geschnittener Bauchspeck
  • 160 g geschälte, schräg geschnittene Minikarotten
  • 1 geschälte und zerdrückte Knoblauchzehe
  • 100 ml Orangensaft
  • 50 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Den Bauchspeck (alternativ: Pancetta) auf ein Backblech legen, mit Pergament-Papier abdecken, obendrauf ein weiteres Backblech legen. Zwei Stunden im Ofen bei 80 Grad garen, bis der Schinken trocken und brüchig ist.

Mit einem langen Messer eine tiefe Tasche in die Hühnerbrüste schneiden. Ricotta mit Spinat und Eigelb vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und in die Hühnerbrüste füllen. Verschließen, beide Seiten mit wenig Öl einstreichen und bei 200 Grad circa zehn Minuten im Ofen garen. Knoblauch in wenig Öl erhitzen, bis er glasig ist. Karotten, Orangensaft, Salz und Pfeffer hinzufügen und bissfest dünsten.

Zutaten für die Chorizo-Soße:

  • 50 g geschälte und fein gehackte Zwiebeln
  • 2 geschälte und zerdrückte Zehen Knoblauch
  • 100 g scharfe, dünn geschnittene Chorizo 
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 100 ml Creme fraiche
  • 1/4 Bund feingeschnittener Schnittlauch 
  • wenig Öl
  • Salz

Zwiebel in Öl anschwitzen, bis sie glasig ist. Knoblauch hinzufügen und zwei Minuten weiter erhitzen, Chorizo hinzufügen und zwei Minuten erhitzen, dann Tomatenmark, Hühnerbrühe und Creme fraiche hinzufügen. Auf kleiner Flamme fünf Minuten garen, anschließend mindestens fünf Minuten pürieren. Durch ein Sieb passieren und abschmecken.

Zutaten für das Minz-Erbsenpüree:

  • 25 g klein geschnittene Zwiebeln
  • 200 g tiefgefrorene Erbsen 
  • 1 geschälte Zehe Knoblauch
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Weißwein
  • 1 TL Minze 

Zwiebeln zwei Minuten anschwitzen, den zerdrückten Knoblauch hinzufügen und eine Minute weiter erhitzen. Wein hinzufügen und auf die Hälfte reduzieren. Sahne hinzugeben und einkochen, bis die Flüssigkeit eindickt. Mit den Erbsen und der klein geschnittenen Minze vermischen und grob pürieren.

Anrichten:

Minz-Püree auf Tellern anrichten. Die Hühnerbrust in Scheiben schneiden, auf das Püree legen und mit den Karotten umgeben. Drumherum die Chorizo-Soße arrangieren und zum Schluss mit dem getrockneten Bauchspeck garnieren.
©Anton Edelmann

 

       

Böhms Bierhaus

 

Obstsalat

Zutaten für den Obstalat (für 4 Personen):

  • Jasminteeblätter
  • 2 sehr feine Streifen aus der Schale einer Limone
  • 25 g Zucker
  • 20 ml Limonensaft
  • 225 g Ogen- oder Galia-Melone
  • 225 g Wassermelone
  • 1 kleine Papaya
  • 1 kleine Mango
  • 125 g frische Ananas
  • 2 kleine Bananen
  • 2 Passionsfrüchte
  • zum Dekorieren: Limonenschale und frische Minzblätter [mehr]

Zuerst den Sirup zubereiten: Jasminteeblätter in eine kleine Schüssel legen und mit 150 Milliliter kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen. Teeblätter entfernen und den Tee in einen kleinen Topf gießen. Limonenschale, Limonensaft und Zucker hinzugeben und vorsichtig erhitzen. Dabei rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Fünf Minuten köcheln, vom Herd nehmen und erkalten lassen.

Die Kerne aus beiden Melonenstücken herauslöffeln, vorsichtig die Schale entfernen. Das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben. Papaya halbieren, die Kerne auslöffeln, dann schälen und in Scheiben schneiden. Die Mango entlang des Kernes an beiden Seiten schneiden, dann das Fruchtfleisch in Stücke schneiden und zuletzt die Haut entfernen. Das Fruchtfleisch um den Kern in Stücke schneiden. Die Ananas in der Mitte ausstechen und vierteln. Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Das gesamte Obst in einer Schale anrichten, Passionsfrüchte halbieren und untermengen. Sirup hinzufügen. ©
Anton Edelmann

 

 

 

James: Sit down, I'll give you a hand up, Madam.

Miss Sophie: As I was saying, I'll retire...

James: Ya... ya. By the way, the same procedure as last year, Miss Sophie?

Miss Sophie: The same procedure as every year James!

James:
Well, I'll do my very best!

 

>>> der text zum sketch <<<

 

 

>>> klick-dochmal-das-bild <<<

 

 

 

   

 

  

 

Allen einen guten Rutsch in das neue Jahr!

aktualisiert im März 2018 | boehm[aet]kr-uerdingen.de