Wir haben 15 Jahre sehr gerne in Fischeln gelebt und gearbeitet!

 

 


 

Der Fischelner Marienplatz wurde von 1821 bis 1852 als Friedhof genutzt.

Ende Juli 2009 wurde dann die Friedhofsruhe wieder eingeführt. Denn:

Außerhalb der Kirmeszeit, dem Schützenfest und dem wöchentlichem

Markttag ist von einem aktiven Dorfleben keine Spur. Leider wird hier

mehr Aktivitäten von unserem ehemaligen Nachbar nicht geduldet.

 

 

 

 

 

aus dieser Entfernung ist Fischeln nicht zu erkennen

 

das große Wandbild im ehemaligen Böhms Bierhaus - gemalt von bekebo

   

 geschlossen wegen zu!

Informationen NUR unter familie-boehm-fischeln[aet]t-online.de

 

 

aktualisiert im November 2018 | crefelder-geschichte[aet]t-online.de