Nikolaus, sei unser Gast,
wenn du was im Sacke hast.
Hast du was, so lass dich nieder,
hast du nichts, so pack dich wieder!

 

 

 

 

Niklaus, Niklaus, huckepack,
schenk´ mir was aus deinem Sack!
Schütte deine Geschenke aus,
denn gute Kinder sind im Haus.

 

 

 

Der "flüssige" Adventkalender

Nikolaus, ach du guter Mann,
hast so einen schönen Mantel an.
Die Knöpfe sind blank geputzt,
dein weißer Bart ist perfekt gestutzt,
deine Stiefel sind so spiegelblank,
die Zipfelmütze fein und lang,
die Augenbrauen sind so dicht
und so lieb und gut ist dein Gesicht.

Du kamst den weiten Weg von fern,
und deine Hände geben so gern.
Du weißt, wie alle Kinder sind:
Ich glaub, ich war ein braves Kind.
Sonst wärst du ja nicht hier
und kämst nicht zu mir.
Du musst dich bestimmt sehr plagen,
den schweren Sack zu tragen.
Darum, lieber Nikolaus,
pack ihn doch einfach aus!

 

 

 

 

   

 

Als Gott Adam und Eva geschaffen hatte, hatte er noch zwei Sachen, die er ihnen geben wollte. Gott sagte: "Ich habe noch zwei Geschenke für euch, jeder von euch bekommt eines davon. Das eine ist, stehend Pinkeln zu können..." Adam unterbrach ihn: "Ich will, ich will es haben, es wäre richtig nett und mein Leben wäre so viel leichter und lustiger!" Dann schaute er zu Eva und Eva nickte und sagte: "Ja, warum nicht, es ist für mich nicht so wichtig." Also gab Gott Adam dieses Geschenk. Adam schrie vor Freude, hüpfte herum und pinkelte mal hier mal dort, rannte zum Strand, pinkelte auch dort und bewunderte die Muster, die er in den Sand gemacht hatte. Gott und Eva schauten sich Adams Freude an und Eva fragte Gott: "Und das zweite Geschenk, das du uns geben wolltest...?" "Das Hirn, Eva, das Hirn."

 

  

 

   

 

 

Nikolausgedicht einer Frau:

 

Müde bin ich geh zur Ruh,
mache meine Augen zu.
Lieber Nikolaus bevor ich schlaf,
bitte ich Dich noch um was.
Schick mir mal 'nen netten Mann,
der auch wirklich alles kann.
Der mir Komplimente macht,
nicht über meinen Hintern lacht,
mich stets nur auf den Händen trägt
und sich Geburtstage einprägt,
Sex nur will, wenn ich grad mag
und mich dann liebt den ganzen Tag.
Soll die Füße mir massieren
und mich schick zum Essen führen.
Er soll treu und zärtlich sein
und mein bester Freund noch oben drein.

Nikolausgedicht des Mannes:


Lieber Nikolaus, schicke mir eine taubstumme Nymphomanin die einen Getränke- oder Fleischhandel besitzt und Jahreskarten fürs Stadion. Und es ist mir scheißegal, dass sich das nicht reimt!

 

 

 Geht ein kleines Kätzchen in die Bar. Fragt der Wirt: "Ein Glas Milch wie üblich?" "Nein, heute soll's ein harter Whisky sein", antwortet das Kätzchen. "Warum ein Whisky?" erwidert der Barkeeper verdutzt. Darauf das Kätzchen: "Nun, ich will halt morgens auch einmal mit einem Kater aufwachen..."

 

 ...ich habe dann mal ein Blatt eingefügt *räusper

 

Sex-Zitate

Einer Studie nach benötigen Männer durchschnittlich zwei Minuten für Sex, aber sieben Minuten, um anschließend einzuschlafen - sehr gefährlich, denn gerade dann sind die meisten auf dem Heimweg.

Sex ist eins der gesündesten, schönsten und natürlichsten Dinge, die man für Geld erwerben kann.

Sex auf öffentlichen Parkplätzen ist in Italien legal - eine völlig neue Bedeutung des Begriffs "Park and ride".

Was mich beim Brustwarzenpiercing am meisten stört: Beim Putzen gibt es immer Kratzer auf dem Parkett.

Viele Frauen geben beim Sex keinen Laut von sich, weil sie gelernt haben: Mit vollem Mund spricht man nicht.

Kaffee fördert die Potenz. Nach 10 Tassen Kaffee kann man die zitternden Hände sehr gut beim Vorspiel einsetzen.

 

 

Der Tarzanschrei ist übrigens entstanden, als sich Jane mal gewehrt hat.

 

Sex ohne Liebe: schrecklich! Wie Weihnachten ohne Ostereier.

Weißt du, was es bedeutet, nach Hause zu kommen, zu einer Frau, die dich liebt, die zärtlich zu dir ist und auch leidenschaftlich? Es bedeutet: du bist in einer fremden Wohnung gelandet!

Wir alle müssen mit unseren Enttäuschungen leben, ... ich muß mit meiner schlafen.

Einige Leute fragen nach dem Geheimnis einer langjährigen, glücklichen Ehe? Antwort: Wir nehmen uns zweimal in der Woche Zeit, gut essen zu gehen, tanzen, Zärtlichkeiten. Mein Mann Dienstags, ich Freitags.

 

 

   

 

In Krefeld sollen laut Internet 16 Bordelle existieren

 

Eines Tages bricht die 12jährige Tochter das Schweigen am Abendtisch und verkündet ernsthaft: “Ich bin keine Jungfrau mehr!” Nach diesen Worten bereitet sich eine unheimliche Stille im Haus aus. Wenig später schreit der Vater die Mutter an: “Marta, du bist schuld! Du ziehst dich immer so frivol an und verdrehst den Männern dauernd die Köpfe! Und außerdem fluchst du immer obszön vor unser Tochter!” Zu der 20jährigen Tochter sagt der Vater: “Und du, du bist auch mitschuldig! Vögelst mit jedem auf unserem Sofa, wenn wir ausgehen! Und dies vor den Augen unserer kleinen Tochter! Und du musst nicht glauben, dass ich nicht weiß, dass du einen Vibrator im Nachttisch hast, neee!” Die Mutter zum Vater: “Halt mal die Luft an! Gerade du regst dich auf!? Du gibst immer die Hälfte deines Lohnes für Nutten aus und seit wir Kabelfernsehen haben, schaust du nichts anderes als Pornofilme! Sogar wenn unsere kleine Tochter dabei ist! Nicht zu reden von deiner Sekretärin, die dir dauernd einen bläst …!” Die schluchzende und verzweifelte Mutter wendet sich der kleinen Tochter zu und fragt: “Aber Liebling, wie ist es passiert? War es anal oder vaginal? Bist du vergewaltigt worden oder hast du mit einem Mitschüler geschlafen?” Die kleine Tochter erwidert erstaunt: “Aber nein Mami. Die Lehrerin hat meine Rolle im Weihnachtstheater getauscht. Ich bin nicht mehr die Jungfrau, sondern die Hirtin!”

 

...und immer erst "Arschloch" sagen, wenn man aufgelet hat.
Bei mir war heute nichts verbunden..... garnichts!!

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

aktualisiert am Dezember 2017 | boehm[aet]kr-uerdingen.de